AMPEERS ENERGY realisiert intelligente Energiesteuerung für das Wiener Quartier VILLAGE IM DRITTEN

AMPEERS ENERGY, der SaaS-Spezialist für die sektorenübergreifende und intelligente Energieoptimierung von Immobilien, stellt zusammen mit der ARE Austrian Real Estate und Wien Energie das Energiekonzept des VILLAGE IM DRITTEN vor. Das Quartier im Herzen von Wien wird in den kommenden fünf Jahren errichtet und ist aktuell eines der größten Neubauprojekte in der österreichischen Hauptstadt. Zentrales Element ist ein baufeld- und sektorenübergreifendes Energiekonzept, mit dem das Quartier nahezu CO2-neutral betrieben werden soll. Hierdurch ist es der ARE möglich, die Dekarbonisierung des eigenen Portfolios weiter erfolgreich voranzutreiben. Die Grundsteinlegung ist für das 3. Quartal 2022 geplant.

3 Min. Lesedauer

von AMPEERS ENERGY, München, 3. August 2021

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email

Mitten in Wien liegt der 3. Bezirk. Dort entsteht mit dem VILLAGE IM DRITTEN in den nächsten Jahren eines der nachhaltigsten und innovativsten Immobilienprojekte Europas. Es besteht aus 1.900 Wohnungen und ist rund elf Hektar groß. 250.000 qm Bruttogeschossfläche sollen auf 22 Baufeldern entstehen. Neben 190.000 qm Wohnfläche bietet das Quartier 40.000 qm Gewerbefläche. Dazu kommen noch 20.000 qm für Schuleinrichtungen und Kinderbetreuung.

Dabei wird die Energieversorgung im Quartier gemeinsam von ARE, Wien Energie und AMPEERS ENERGY entwickelt und betrieben. Die Software-Lösungen von AMPEERS ENERGY sind dafür verantwortlich, dass das gesamte Quartier sektoren- und baufeldübergreifend optimiert betrieben wird.

Village im Dritten
Gelände VILLAGE IM DRITTEN, Juli 2021. Foto: © NTERTAINMENT
Village im Dritten
Gelände VILLAGE IM DRITTEN, Juli 2021. Foto: © NTERTAINMENT

Rückgrat des Betriebs ist das Quartiers-Energiemanagement-System AE District Manager, welches eine selbstlernende KI-basierte Betriebsführung bietet und darüber eine kontinuierlich optimierte Bewirtschaftung des Quartiers ermöglicht. Der lokal erzeugte Strom der PV-Anlagen kann so innerhalb des gesamten Stadtquartiers optimal genutzt werden, so dass gleichermaßen Kosten gespart und CO2 reduziert werden.

„Der Gebäudesektor ist weltweit für 30 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Gemeinsam mit Wien Energie und dem Digitalisierungs-Startup AMPEERS ENERGY werden wir das VILLAGE IM DRITTEN durch eine Kombination von Geothermie, Photovoltaik und Fernwärme sowie einer optimierten Anlagensteuerung in höchstem Maße ökologisch betreiben. Damit setzen wir unseren Kurs zur Dekarbonisierung und weitestgehend klimaneutralen Energieversorgung unserer Liegenschaften fort. AMPEERS ENERGY ist dafür ein idealer Partner“, sagt ARE CEO Hans-Peter Weiss.

Ein wichtiger Baustein zur Reduktion der CO2-Emissionen ist die Integration erneuerbarer Energien. Um den Strombedarf im Quartier zu decken, werden daher auf den Dächern Photovoltaikanlagen installiert. Der so erzeugte Ökostrom wird durch die sektorenübergreifende Optimierung unter anderem zum Betrieb der Wärmepumpen genutzt, die das Quartier im Winter mit Wärme versorgen und in den Sommermonaten zur Temperierung der Immobilien dienen.

Pro Baufeld wird eine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage realisiert, worüber sowohl Mieterstromkonzepte umgesetzt als auch die Wärmepumpen der Baufelder mit Strom versorgt werden. Der AE Local Supplier ermöglicht es den Betreibern die Energielieferung an die Mieter einfach abzurechnen. Die intuitive Nutzeroberfläche und die umfassenden Reporting-Möglichkeiten machen den AE Local Supplier zur passenden Anwendung für sowohl kleine als auch komplexe Mieterstromprojekte wie etwa das VILLAGE IM DRITTEN.

„Das Projekt VILLAGE IM DRITTEN ist aus zweierlei Sicht ein großer Meilenstein. Zum einen ist es für uns das erste große Neubauprojekt in Österreich, das wir in Zusammenarbeit mit Immobilienwirtschaft und EVU realisieren und zum anderen demonstrieren wir gemeinsam mit der ARE, wie die Dekarbonisierung der Immobilienwirtschaft einfach und profitabel umgesetzt werden kann. Weitere Projekte mit dem Team der ARE werden folgen“, fasst Dr. Karsten Schmidt, CEO von AMPEERS ENERGY, das Projekt in Wien zusammen.

Village im Dritten
© Superblock ZT GmbH
Village im Dritten
© Superblock ZT GmbH

ARE Austrian Real Estate
Die ARE Austrian Real Estate, kurz ARE, ist einer der größten Immobilieneigentümer in Österreich. Das Portfolio umfasst 565 Büro-, Wohn- und Gewerbeliegenschaften mit rund 1,7 Millionen Quadratmetern vermietbarer Fläche. Der Verkehrswert des Bestandes beträgt rund 3,3 Milliarden Euro. Die Entwicklung attraktiver Stadtteile mit durchdachter Infrastruktur zählt zu den Kernkompetenzen der ARE. Ziel ist es gemeinsam mit Partnern und Stakeholdern Wohnquartiere zu realisieren, die den Ansprüchen der Zukunft gerecht werden. Die ARE ist eine 100%-Tochter der BIG (Bundesimmobiliengesellschaft).

WIEN ENERGIE
Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Das Unternehmen versorgt zwei Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Wärme, Kälte, Elektromobilität und Telekommunikation. Die Strom- und Wärmeproduktion stammt aus erneuerbarer Energie wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse, Abfallverwertung und Kraft-Wärme-Kopplung. Wien Energie setzt stark auf dezentrale Erzeugung, Energiedienstleistungen und Innovation. Wien Energie ist ein Unternehmen der Wiener Stadtwerke-Gruppe.

PRESSEKONTAKT
Julia Buchterkirchen, AMPEERS ENERGY GmbH j.buchterkirchen@ampeersenergy.de, +49 (0) 89-215 367 985 

AMPEERS ENERGY LÄDT EIN: DEEP DIVE ZUM THEMA CO2-MINDERUNG IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT JETZT ANMELDEN!